Spannender Saisonabschluss in Gelsenkirchen

Zum Abschluss einer dicht gefüllten Spielzeit ist Margot Genet am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen wieder in zwei einaktigen Opern zu erleben: Das Wundertheater von Hans Werner Henze und Wachsfigurenkabinett von Karl Amadeus Hartmann. Das Wundertheater, Henzes erste Oper (in der Urfassung 1948 als „Oper für Schauspieler“ konzipiert, 1965 dann für Sänger adaptiert) beruht auf dem Altarbild der Wunder, einem Intermezzo in Cervantes‘ Don Quijote. Hartmanns 1928 unvollendet gebliebenes Wachsfigurenkabinett haben Henze (mit Hartmanns Musik bestens vertraut) sowie die Komponistenkollegen Wilfried Hiller und Günter Bialas vervollständigt, im Bemühen möglichst keine Note Hartmanns zu ändern. Nach diesem interessanten Projekt wird Margot mit großer Freude am Atelier Lyrique des Verbier Festivals teilnehmen!

Alle Vorstellungstermine

02.06.22