Regisseur/in

Clarac-Deloeuil > le lab

News

Il Trovatore in Rouen

Jean-Philippe Clarac, Olivier Deloeuil und ihr Team von Clarac, Deloeuil > le lab haben Grund zu jubeln: Endlich darf das Ergebnis ihrer Arbeit wieder vor einem vollen Auditorium präsentiert werden! Das Ereignis bezieht sich auf die Neuproduktion von Verdis Meisterwerk Il Trovatore und findet an der Operá de Rouen statt. Die Freude für das Regieteam aus Bordeaux ist umso größer, als es sich um seine erste Inszenierung einer Verdi-Oper handelt!

Premiere am 24. September 2021.

Alle Vorstellungstermine

02.09.21

Tod in Venedig in Straßburg

Die Arbeit von Clarac-Deloeuil > le lab wurde im März durch das Virus unterbrochen, als sie gerade drauf und dran waren, die Mozart-Da Ponte Trilogie am Brüsseler La Monnaie / De Munt zu präsentieren. Auch ihre Inszenierung von La Clemenza di Tito konnte trotz intensiver Bemühungen und obwohl sogar in zwei szenischen Versionen - einmal im Original und einmal corona-entsprechend - konzipiert an der Opéra de Rouen Normandie im November nicht gezeigt werden.

Nun steht also Brittens Death in Venice an der Opéra National du Rhin auf dem Plan von Clarac-Deloeuil > le lab. Bleibt zu hoffen, dass diese Produktion zum Jahresbeginn wird stattfinden können.

Premiere in Straßburg am 12. Februar 2021.

Alle Vorstellungstermine

Willkommen!

Wir freuen uns sehr, die Regisseure Jean-Philippe Clarac, Olivier Deloeuil und das brillante Team von Clarac-Deloeuil > le lab in unsere Agentur willkommen zu heißen.

„Man muss unbedingt modern sein“, schrieb Arthur Rimbaud. Im Bestreben aus ihrer Zeit zu schöpfen und in ihrer Zeit zu sein, bieten Jean-Philippe Clarac, Olivier Deloeuil und ihr Team interdisziplinäre Produktionen an, die von einer gemeinsamen Devise genährt werden: Oper, Musiktheater und Konzert als Gerätschaften zur Austestung unserer Gegenwart.

Ihre Arbeit wurde im März vom Virus unterbrochen, als sie gerade dabei waren, die Mozart-Da Ponte Trilogie am Brüsseler La Monnaie / De Munt zu präsentieren. Wenn das Virus es zulässt werden sie ihre Arbeit im November mit La Clemenza di Tito in einer Covid-kompatiblen Fassung an der Oper von Rouen Normandie wiederaufnehmen (Premiere am 12. November 2020).

Anschließend steht dann Brittens Death in Venice an der Opéra National du Rhin in Straßburg auf ihrem Plan. Zwei bevorstehende Opernproduktionen, die sicherlich absolut zeitgemäß und spannend sein werden, wie übrigens jede Produktion von Clarac-Deloeuil > le lab.

September 2020