Sänger/in Sopran

Juliette Chauvet

Kurzbiographie

Geboren in Avignon, studierte Juliette Chauvet in Lyon, Paris und Berlin ehe sie sie ihren Bachelor of Art an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien erlangte. Sie war Artist in Residence beim "Centre de Perfectionnement Plácido Domingo" am Palau de les Artes in Valencia und beim "Pôle lyrique d'excellence" in Lyon. 2022 nahm sie am Studienprogramm der renommierten Music Academy of the West in Santa Barbara teil, wo man ihr die Rolle der Tatjana in Eugen Onegin anvertraute, ihr Erstauftreten am Granada Theatre Santa Barbara und gleichzeitig ihr US-Debüt. Auf der Opernbühne war sie auch als Donna Elvira (Don Giovanni) und Elle (La voix humaine) zu erleben. Darüber hinaus schließt ihr Opernrepertoire auch Rollen wie Susanna und Contessa (Le Nozze di Figaro), Agathe (Der Freischütz), Marguerite (Faust), Micaëla (Carmen) und Rusalka (Rusalka) ein. 2023 ist Juliette Chauvet eine der 6 Sopranistinnen, die an dem renommierten Merola Opera Program in San Francisco teilnehmen dürfen. Neben ihrer Muttersprache Französisch spricht sie fließend Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch.

März 2023

Lange Biographie

1996 in Avignon geboren, lebt Juliette Chauvet derzeit in Wien.

2019 erlangte sie ihren Bachelor of Art mit Auszeichnung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Zuvor hatte sie am Conservatoire d'Avignon, am Conservatoire à rayonnement régional (CRR) in Lyon, am CRR in Paris (Maîtrise de Paris) und an der Musikhochschule Charlottenburg in Berlin studiert.

Sie war Artist in Residence beim "Centre de Perfectionnement Plácido Domingo" am Palau de les Artes in Valencia (Saison 2018/19) und beim "Pôle lyrique d'excellence" unter der Leitung von Cécile de Boever in Lyon (Saison 2022/23).

2021 gewann sie in der Kategorie deutsches Repertoire den Gesangswettbewerb „Anonymous Audition Project“ in New-York (weltweit einziger rein akustischer Wettbewerb für Opernsänger!). 2022 nahm sie am Studienprogramm der renommierten Music Academy of the West in Santa Barbara teil, wo man ihr die Rolle der Tatjana in Eugen Onegin anvertraute, ihr Erstauftreten am Granada Theatre Santa Barbara und gleichzeitig ihr US-Debüt.

In szenischen Produktionen trat sie außerdem in Rigoletto (unter Roberto Abbado), in Don Giovanni (Donna Elvira) am Teatro Martin i Soler des Palau de les Artes Reina Sofía in Valencia, in La voix humaine (Elle) beim MUK Theater in Wien sowie in Der Vogelhändler bei den Festspielen Langenlois (Österreich) auf. Darüber hinaus schließt ihr Opernrepertoire auch Rollen wie Susanna und Contessa (Le Nozze di Figaro), Agathe (Der Freischütz), Marguerite (Faust), Micaëla (Carmen) und Rusalka (Rusalka) ein.

2023 ist Juliette Chauvet eine der 6 Sopranistinnen, die an dem renommierten Merola Opera Program in San Francisco teilnehmen dürfen.

In der Gattung Lied und Mélodie francaise, die ihr besonders am Herzen liegt, war Juliette Chauvet bereits in der Sala Magistral des Palau de les Arts sowie beim Instituto Valenciano de Arte Moderno (beides in Valencia), weiters im Kloster San Severino in Salerno, im Elma Arts Complex in Israel, beim  Hidalgo Festival in München sowie in der französischen Botschaft und im Arnold Schönberg Center in Wien zu erleben.

Juliette Chauvet dankt sehr herzlich der Gstaad Menuhin Vocal Academy (2016-2019), der Vienna-Tel Aviv Vocal Connection (2016-2018) und der SGEM Vienna Art Conference (2017) für ihre Unterstützung.

Neben ihrer Muttersprache Französisch spricht Juliette Chauvet fließend Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Sie ist mit dem Komponist Aaron Chauvet-Kümpfel verheiratet.

März 2023

© Alle Änderungen oder Kürzungen dieser Biografie bedürfen unserer Zustimmung. Vielen Dank für Ihr freundliches Verständnis!

Links

Homepage von Juliette Chauvet

Kontakt

Laurent Delage
Europa-Management

Laurent Delage

Telefon
+43 (0) 699 17 06 74 05

Laurent Delage