Sänger/in Sopran

Margot Genet

News

Spannender Saisonabschluss in Gelsenkirchen

Zum Abschluss einer dicht gefüllten Spielzeit ist Margot Genet am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen wieder in zwei einaktigen Opern zu erleben: Das Wundertheater von Hans Werner Henze und Wachsfigurenkabinett von Karl Amadeus Hartmann. Das Wundertheater, Henzes erste Oper (in der Urfassung 1948 als „Oper für Schauspieler“ konzipiert, 1965 dann für Sänger adaptiert) beruht auf dem Altarbild der Wunder, einem Intermezzo in Cervantes‘ Don Quijote. Hartmanns 1928 unvollendet gebliebenes Wachsfigurenkabinett haben Henze (mit Hartmanns Musik bestens vertraut) sowie die Komponistenkollegen Wilfried Hiller und Günter Bialas vervollständigt, im Bemühen möglichst keine Note Hartmanns zu ändern. Nach diesem interessanten Projekt wird Margot mit großer Freude am Atelier Lyrique des Verbier Festivals teilnehmen!

Alle Vorstellungstermine

02.06.22

Ein Opernstudio an vier Opernhäusern

Margot Genet geht ihren eigenen Weg, von günstigen Winden angetrieben und von bemerkenswerten Auszeichnungen unterstützt. Im Juni wurde ihr das "Malvina und Denise Menda-Sitpendium“ der Pariser Opéra Comique verliehen, gefolgt von der Einladung als Stipendiatin der Fondation Royaumont an einer Produktion von Händels Agrippina (Poppea) mitzuwirken. Seit Beginn dieser Saison 2021/22 ist sie Mitglied des Opernstudios NRW, das ihr Möglichkeit bietet, in zahlreichen szenischen Produktionen von vier deutschen Opernhäusern - Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal - aufzutreten. Zu Beginn in Gelsenkirchen als Eurydike in Orpheus in der Unterwelt und anschließend in Dortmund in einer der Titelpartien in Die Kinder des Sultans, einer Uraufführung von Avner Dorman. 

Alle Vorstellungstermine

08.09.21

Ariane et Barbe-Bleue an der Oper von Lyon

2019 feierte Margot Genet ihr Debüt an der Oper von Lyon in L’enfant et les sortilèges (Rollen der Prinzessin und des Nachtigalls). Wenn der Virus es erlaubt, wird sie demnächst wieder auf dieser renommierten Bühne in einer Neuproduktion von Dukas Ariane et Barbe-Bleue (Rolle der Ygraine) zu erleben sein, die zurzeit geprobt wird. Livestream am 24. März um 19:30 Uhr auf medici.tv

Herzlich willkommen!

Mit großer Freude heißen wir Margot Genet herzlich in unserer Agentur willkommen. Die 1994 in Limoges (Frankreich) geborene Sopranistin studierte Gesang und Violoncello in ihrer Heimatstadt ehe sie ihre Studien an der Haute Ecole de Musique de Genève sowie an der Universität der Künste in Berlin fortsetzte. Ihre ersten Bühnenrollen waren Drusilla in L’incoronazione di Poppea, Susanna in Le Nozze di Figaro und Elle in La Voix humaine. 2019/20 war sie als Feuer, Prinzessin und Nachtigall in Ravels L’enfant et les sortilèges an der Opéra de Lyon zu erleben. In der kommenden Spielzeit wird sie als Mitglied des Opernstudios der Opéra de Lyon an einer Neuproduktion von Dukas Ariane et Barbe-Bleue (Rolle der Ygraine) sowie an einem Offenbach-Galakonzert teilnehmen. Parallel dazu wird sie Mitglied der Académie Musicale Philippe Jaroussky sein.

02.07.20