Sänger/in Sopran

Alexandra Marcellier

News

Eine große Künstlerin startet ihren Höhenflug (Fortsetzung)

Wenige Tage nach ihrem Triumph mit der Titelpartie von Madama Butterfly an der Oper von Saint-Etienne, erreichte uns der Hilferuf  der künstlerischen Leitung der Oper von Monte-Carlo: Alexandra Marcellier möge anstelle der erkrankten Interpretin der Cio-Cio-San einspringen. In weniger als 24 Stunden eignete sich Alexandra eine Inszenierung an, die sie bislang nicht kannte und fügte sich in die Produktion ein, die zuvor ohne ihre Beteiligung stattgefunden hatte. Triumph und begeisterte Kritiken gleich ein zweites Mal! Forumopera ruft aus: „Alexandra Marcellier ist die Entdeckung zu diesem Jahresausklang“. Link

Première Loge ergänzt: „Offenbarung in Monte-Carlo: Alexandra Marcellier triumphiert als Butterfly“. Link

Toute La Culture beschließt: „diese Künstlerin, die ihre bisher erste und einzige große Opernrolle Anfang dieses Monates in Saint-Etienne gesungen hat, verfügt über die notwendigen Ressourcen um unmittelbar danach die Zuschauer von Monte-Carlo in einer der bekanntesten und schwierigsten Rollen des Repertoires in Erstaunen zu versetzen. Möge ihr diese Leistung viele Türen öffnen und es ihr ermöglichen, ihre Karriere auf die richtigen Schiene zu bringen!“. Link

29.11.21

Eine große Künstlerin startet ihren Höhenflug

Eine der intensivsten Erfahrungen, die einem Opernpublikum zuteilwerden kann, ist es, der Geburtsstunde eines großen Künstlers bzw. einer großen Künstlerin auf der Bühne beizuwohnen. Genau das gelang soeben Alexandra Marcellier an der Oper von Saint-Etienne, an der sie einen gleichermaßen glänzenden wie bejubelten Auftritt in der Titelpartie von Madama Butterfly absolvierte. Verblüffend trefflich und wahrhaftig wie zutiefst berührend in stimmlicher wie darstellerischer Hinsicht geriet ihre Interpretation. Die allgemeine Begeisterung spiegelt sich auch in der Presse. Forumopera übertitelt seinen Bericht mit „Die Entfaltung eines prachtvollen Schmetterlings“, Olyrix übernimmt dieselbe Metapher mit dem Satz „Ein Opernschmetterling startet seinen Höhenflug“ und Anaclase unterstreicht „Die Entdeckung der Sopranistin Alexandra Marcellier als Cio-Cio-San“ sei eine „gleichzeitig vokale wie darstellerische Offenbarung“.

Olyrix fügt hinzu „über die ergreifende Arie Un bel di vedremo bis hin zum Ende fliegt dieser Schmetterling höher und höher auf der lyrischen Scala einer erschütternden Intensität“. Link

Anaclase unterstreicht, dass die Entdeckung doppelt zu werten ist, stimmlich wie darstellerisch: „Die 29-jährige Darstellerin ist auch als Schauspielerin gleichermaßen verblüffend, wobei speziell ab der großen Arie Un bel di vedremo die emotionale Ebene beständig greifbar bleibt.“ Link

Forumopera schließt: „Die Stimme verfügt über eine große Tessitur und ein herrliches Mezza-Voce, die Farben sind vielfältig und die Akzente werden nie überspitzt. Der letzte Dialog mit Suzuki bestätigt, dass wir in Alexandra Marcellier eine äußerst vielversprechende Cio-Cio-San besitzen“. Link

18.11.21

Madama Butterfly in Saint-Etienne

Die künstlerische Leitung der Oper von Saint-Etienne, stets auf der Suche nach neuen Talenten, hat in der Stimme von Alexandra Marcellier eine vielsprechende jugendlich-dramatische Sopranistin erkannt und ihr infolgedessen die Partie der Cio-Cio-San in Puccinis Madama Butterfly anvertraut. Für die junge Sängerin aus Frankreich ist die Herausforderung umso aufregender als sie zum ersten Mal auf einer Opernbühne in einer Hauptpartie zu erleben ist. Vorstellungen am 5., 7. und 9. November 2021.

12.10.21