Sänger/in Sopran

Alexandra Marcellier

Long Version

Alexandra Marcellier wurde in Perpignan (Frankreich) geboren. Ab ihrem sechsten Lebensjahr erhielt sie Geigenunterricht und schon mit 15 Jahren wurde sie Mitglied des Symphonieorchesters ihrer Heimatstadt (musikalische Leitung: Daniel Tosi). Mit 19 Jahren wandte sie sich dem Gesang zu und begann ein entsprechendes Studium am Konservatorium von Bordeaux (Klasse von Maryse Castets); eine weitere künstlerische Beratung erhielt sie gleichzeitig von Martine Marcuz, einer Solokorrepetitorin an der Oper von Bordeaux. Die junge Sängerin wird nunmehr von der Sopranistin Florence Guignolet betreut. 

2015 wurde Alexandra Marcellier der Nachwuchspreis beim Concours des Amis du Grand Théâtre de Bordeaux zuerkannt. Darauf folgte für 3 Jahre die Berufung in die Meisterklasse von Silvana Bazzoni-Bartoli beim Gstaad Menuhin Festival (Schweiz). 2017 gewann sie drei Preise bei der Osaka Music Competition sowie den Publikumspreis beim Concours international Robert Massard an der Opéra National de Bordeaux.

2018 sang sie den Solopart in Rossinis Stabat Mater an der Opéra National de Bordeaux und war anschließend beim Festival Musica Sacra in Perpignan als Gabriel in Haydns Die Schöpfung und mit dem Ensemble Vocal Ariana Médoc als Eurydice in Glucks Orphée et Eurydice zu hören. 2019 sang sie die Belinda in Dido and Aeneas beim Festival “Eure Poétique & Musicale”, debütierte in der New Yorker Carnegie Hall und trat zusammen mit Béatrice Uria-Monzon bei einem Liederabend in der Pariser Salle Gaveau auf.

Zukünftige Projekte umfassen Rusalka (Erste Elfe) an der Oper von Limoges, Madama Butterfly (Titelpartie) an der Oper von Saint-Etienne und L’enfant et les sortilèges (Schäferin und Fledermaus) an der Oper von Monte-Carlo.

September 2021

© Alle Änderungen oder Kürzungen dieser Biografie bedürfen unserer Zustimmung. Vielen Dank für Ihr freundliches Verständnis!

Kontakt

Laurent Delage

Laurent Delage

Telefon
+43 (0) 699 17 06 74 05

Laurent Delage